Ayurvedische Schwangerenmassage


 Die Kommunikation mit dem Ungeborenen über die Schwangerschaftsmassage beruht im Ayurveda auf uralten Weisheiten und wird traditionell dann eingesetzt, sobald sich die Sinnesorgane des Kindes entwickelt haben, es sensorische Impulse mit Gefühlen zu verknüpfen beginnt und dies auch signalisiert. Die Mutter kann sich in den Momenten der Entspannung gut auf das neue Leben einstimmen und es entsteht eine intensive Mutter-Kind-Beziehung, die bis weit nach der Geburt Einfluss nimmt. Ob die Kommunikation anregend oder beruhigend, sie wird immer im Wechselspiel mit dem Pulsschlag der Mutter und der eigenen Nabelschnur wahrgenommen. Viele Fähigkeiten, die im Mutterleib bereits eintrainiert werden, sind für die spätere Entwicklung und das Verhalten von entscheidender Prägung. Dem Wohlergehen der werdenden Mutter und dem heranwachsenden Kind sehr zuträglich sind neben den wohltuenden und effektiven Massagegriffen natürlich auch die äußerst angenehmen auf die Situation abgestimmten Aromen in Verbindung der speziellen Öle, die das Gewebe flexibler und die Geschmeidigkeit der Haut erhöhen und somit Dehnungsstreifen vorbeugen.